Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Marienkapelle

  • Ort: Marienkapelle
  • Lage: Peter­ und Paulkloster, Südostseite der Basilika
  • GPS: N48° 44.288’ O8° 43.961’
  • Beschreibung: Nach dem Vorbild des romanischen Bauplans von Cluny II östlich der großen Basilika errichtet, diente die Marienkapelle aufgrund ihrer Nähe zur Infirmerie {Krankenstation} als Krankenkapelle, hatte aber auch liturgische Funktionen für den Konvent der Mönche. Im Innenraum des heute noch erhalte­nen gotischen Baus 1508–1516 des Meisters Martin von Urach sind unter dem später erneuerten Netzgewölbe zwölf schön gearbeitete Konsolen mit Halbfiguren der Apostel erhalten.
    Heute nur noch über die neugotischen Treppentürme der Westfassade erreichbar, lag im Obergeschoss der Bibliothekssaal, in dem einst das schriftliche Wissen des Klosters aufbewahrt wurde. Hier oben stehen zwölf originale Bücherschränke, verziert mit farbig gefassten Flachschnitzereien. Wie diese ist auch die kunstvolle Holzdecke darüber ein Relikt aus spätgotischer Zeit.

Text zu diesem Ort