Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Kräutergarten

  • Ort: Kräutergarten
  • Lage: Aureliuskloster, außen an der Südseite der Aureliuskirche
  • GPS: N48° 44.083’ O8° 44.134’
  • Beschreibung: Walahfried Strabo 808–849, Abt des Benediktinerklosters auf der Reichenau, hatte bereits in seinem berühmten Lehrgedicht »De cultura hortorum« {»Über den Gartenbau«} 24 Heilpflanzen in Aussehen und Wirkung genau beschrieben. Inhalt seiner 444 Verse ist die heilende Wirkung der Pflanzen, Gottes Segnungen der Natur und ihre erbauliche Betrachtung.
    Nach diesem Vorbild und nach der Tradition mittelalterlicher Klostergärten wurde 1995 ein solcher Kräutergarten im Bereich des romanischen Kreuzgartens des Aureliusklosters angelegt. Auch aus dem Arzneischatz der Hl. Hildegard von Bingen sind hier Pflanzen vertreten.

Text zu diesem Ort