Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Grabstein

  • Ort: Grabstein
  • Lage: Peter- und Paulkloster, nördliche Umfassungsmauer
  • GPS: N48° 44.318’ O8° 43.937’
  • Beschreibung: Nördlich der Basilika lag der Mönchsfriedhof. Mönche, die bis zu ihrem Tod im Kloster lebten, fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Grabplatten mit Inschriften {»Epitaphien«} zeugen heute noch von zahlreichen Bestattungen. Sie wurden an der nördlichen Außenmauer des Mönchsfriedhofs aufgestellt. Teilweise beschädigt oder mit Bearbeitungsspuren versehen, sind nur noch wenige davon erhalten. Das älteste in Hirsau erhaltene Epitaph stammt aus dem Jahr 1120 und benennt Berthold von Zähringen und seine Frau, die das Aureliuskloster förderten. Es ist heute in der Marienkapelle aufgestellt.

Text zu diesem Ort