Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Glockenturm

  • Ort: Glockenturm
  • Lage: Peter- und Paulkloster, westlicher Torturm des Jagdschlosses
  • GPS: N48° 44.251’ O8° 43.922’
  • Beschreibung: Der Torturm war Teil des herzoglichen Jagschlosses, erbaut in den Jahren 1589-1593 unter Herzog Ludwig von Württemberg. Wie auch die Klosteranlage wurde das Jagdschloss im Jahre 1692 im Pfälzer Erbfolgekrieg von französischen Truppen unter General Mélac in Brand gesteckt. Der von Baumeister Georg Beer begonnne Renaissancebau wurde von Heinrich Schickhardt vollendet. An der Südseite der Klausur gelegen, markierte der achteckige Torturm mit seinen vier Geschossen die Einfahrt zum Schlosshof. Eine Verbindung im ersten Stock führte zur Klausur. Bereits zur Erbauungszeit gab es ein Uhrwerk. Heute wird der Torturm als Glockenturm für die ev. Marienkapelle genutzt.

Text zu diesem Ort