Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Eulenturm

  • Ort: Eulenturm
  • Lage: Peter- und Paulkloster, Westseite
  • GPS: N48° 44.294’ O8° 43.896’
  • Beschreibung: Der »Eulenturm« war ursprünglich ein Teil der westlichen Doppelturmfassade der Basilika St. Peter und Paul. Im Jahr 1122 wurde er vollendet. Mit einer Höhe von 37 m und drei übereinander liegenden Doppelarkadenfenstern ist er noch heute ein Wahrzeichen des Klosters Hirsau. Der romanische Figurenfries ist geschmückt mit Löwen, gehörnten Tieren und vermutlich dem »Bärtling«, dem Hirsauer Laienmönch, in der Mitte. Bis heute ist die Symbolik nicht exakt zu deuten. Auch astronomische Bezüge wurden bereits vermutet. Nach der Zerstörung des Klosters 1692 fanden später die Steine des zweiten Turms Verwendung zur Erbauung des ev. Pfarrhauses im Jahr 1778.

Text zu diesem Ort