Geistlicher Klosterführer Lebensraum, Kloster Hirsau

Lebensräume aufspüren Im Kloster Hirsau

Lebensraum Kloster Hirsau Kloster Hirsau

Herzlich Willkommen

Lebensräume aufspüren im Kloster Hirsau

dieser Titel mag überraschen.

Geht das denn? Inmitten von Ruinen? Mitten in einem früheren Kloster, in dem das alltägliche Leben so strikt reglementiert und vorgegeben war? Kann man in einem alten Kloster »Leben« finden? Räume, in denen ein neues Licht auf das eigene Leben fällt und das eigene Leben Raum bekommt: — Lebensraum?

Wir glauben: Ja, das geht. Denn an diesem Ort haben Tausende von Mönchen über neun Jahrhunderte hinweg genau das erlebt: Dass sich ihnen hier ein neuer Raum für ihr Leben aufgetan hat – ein Raum für Stille, für Vergebung, für Glück, für eigenes Heilwerden, für den Dienst am Nächsten und für Hoffnung. Ein Raum für Gottesbegegnung eben. Denn überall, wo wir Gott wirklich begegnen, entsteht neues Leben und bekommt unser Leben Raum. »Bei dir, Herr, ist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte sehen wir das Licht!« {Psalm 36, Vers 10} heißt es an einer Stelle der Bibel. Und an einer anderen heißt es: »Du, Herr, stellst meine Füße auf weiten Raum!« {Psalm 31, Vers 9}.

Mit diesem kleinen geistlichen Klosterführer wollen wir Ihnen Lust machen, das Kloster Hirsau zu besuchen und Ihnen die Gelegenheit geben, für sich neue Lebensräume aufzuspüren und Gott zu begegnen – inmitten der alten Mauern der beiden Klöster St. Aurelius {unten an der Nagold} und St.Peter und Paul {weiter oberhalb der Nagold}.

Mehrere Elemente sollen Ihnen dabei helfen:

Mithilfe der Bilder und Texte unter der Rubrik Orte wollen wir Sie (virtuell oder tatsächlich) an unterschiedliche Orte in den beiden Klöstern führen. Wenn Sie möchten, können Sie dort anhand der Texte und der persönlichen Fragen ins Nachsinnen kommen und versuchen, eigene neue Lebensräume aufzuspüren.

Unter der Rubrik Wörterbuch finden Sie einige zentrale Grundsätze, die das geistliche Leben hier im Kloster geprägt haben – und die das klösterliche Leben noch heute prägen.

Mit den Impressionen schließlich wollen wir Sie dazu einladen, einfach nur die Schönheit des Klosters zu genießen.

Wir hoffen, dass Sie Lust bekommen, unser Kloster hier in Hirsau zu besuchen und wünschen Ihnen und uns, dass Sie an diesem Ort wirklich Gott begegnen und mit ihm gemeinsam neue Lebensräume aufspüren.

Ihr Team

Lebendige Steine

Kloster Hirsau

Gebet der Sehnsucht

Verleih mir,
gütiger und heiliger Vater,
in deiner Huld:
einen Verstand, der dich versteht,
einen Sinn, der dich wahrnimmt,
einen Eifer, der dich sucht,
ein Herz, das dich liebt,
ein Tun, das dich verherrlicht,
eine Geduld, die auf dich harrt;
gib mir deine heilige Gegenwart,
einen guten Tod
und eine glückliche Auferstehung
im ewigen Leben.

Benedikt von Nursia, Autor der Benediktregel, Grundlage für das klösterliche Leben in Hirsau